Elsfleth

Denkmale

Kötnerhaus in Elsfleth-Eckfleth

Denkmale

Im Gemeindegebiet der Stadt Elsfleth sind in den vergangenen Jahren viele Kulturdenkmale mit großem Einsatz vorbildlich restauriert worden. Die Stadt Elsfleth bietet eine große Vielfalt an Kulturdenkmalen mit ganz besonderen Werten.

Hervorzuheben sind zahlreiche Wohn- und Wirtschaftsgebäude in der Landschaft Moorriem sowie das ehemalige Zollhaus und das ehemalige Jagdschloss am Rathausplatz in Elsfleth. Darüber hinaus gibt es im Gemeindegebiet weitere Baudenkmäler, wie Kirchen, Parkanlagen, Scheuen, Wohnhäuser, etc.

Die für Elsfleth zuständige untere Denkmalschutzbehörde ist der

Landkreis Wesermarsch
Fachdienst 60 Bauen
Poggenburger Straße 15, 26919 Brake
Telefon: 04401 /927-393, Fax: 04401 / 3471
E-Mail: maike.knoeppler@lkbra.de

Der Stadt Elsfleth ist es ein Anliegen, den Erhalt und den Umgang mit Kulturgütern sachgerecht zu unterstützen.

Hofanlage in Elsfleth-Lienen

Kulturdenkmale/Baudenkmale

Ob Bodendenkmale, Baudenkmale, oder bewegliche Denkmale; ein Denkmal muss nicht zwingend alt sein. Es gibt Bauwerke aus den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts, die aufgrund ihrer Gestaltung, eines für die damalige Zeit richtungsweisenden Entwurfs oder als wichtiger Zeitzeuge einer bestimmten Epoche unter Schutz gestellt wurden. Zu nennen ist da z.B. der Kran an der Kaje in Elsfleth. Außerdem können auch Freiflächen, Pflanzen, Garten- und Parkanlagen als Teile eines Baudenkmals unter Denkmalschutz gestellt werden. Selbst im Boden verborgene Gegenstände, wie Scherben, Brunnen, Hausfundamente oder Gräber können als Bodendenkmale unter das Nds. Denkmalschutzgesetz (NDSchG) fallen.

Rathaus in Elsfleth
St. Nicolai-Kirche in Elsfleth

Denkmalpflege

Ein unsachgemäßer Umgang oder mangelnde Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen können zum Verlust des Zeugniswertes der alten Baudenkmale kommen. Aus diesem Grunde ist es eine wichtige Aufgabe der Denkmalbehörde, die Denkmale in ihrer ganzen Fülle zu erfassen, zu erforschen und auch zu veröffentlichen. Die Frage, ob ein Bauwerk in die Grundliste der Baudenkmale nach § 3 NDSchG aufgeführt ist, wird Ihnen die untere Denkmalschutzbehörde beantworten. Die Stadt Elsfleth verfügt ebenfalls über Informationen, welches Gebäude in der Liste eingetragen ist. Um die Denkmale auch in Zukunft zu erhalten, ist es Notwendig, die Bedeutung der Denkmalpflege an die kommenden Generationen weiterzugeben.

Alle Baudenkmale in Niedersachsen werden in ein Verzeichnis aufgenommen. Die Eigentümer werden über die Aufnahme benachrichtigt.

Das Land Niedersachsen stellt regelmäßig Fördermittel für Denkmalpflege zur Verfügung. Gefördert werden können Maßnahmen, die der Erhaltung und sinnvollen Nutzung dienen. Zuständig für die Vergabe der Landesmittel ist das

      Nds. Landesamt für Denkmalpflege
      – Stützpunkt Oldenburg-
       Ofener Straße 15, 26122 Oldenburg
       Tel: 0441/799-2890

Grundschule in Elsfleth

Des Weiteren fördern zum Beispiel das Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung, die Nds. Sparkassenstiftung, die Deutsche Stiftung Denkmalschutz und die Stiftung Kulturschutz Bauernhof ausgewählte Projekte.

Denkmal Schwarzer Herzog in Elsfleth

Steuervergünstigung

Der Gesetzgeber hat im Rahmen der Einkommensbesteuerung die Möglichkeit geschaffen, die Kosten für die Erhaltung von Baudenkmalen steuermindernd geltend zu machen. Für diese Steuervergünstigung bedarf es einer Bescheinigung über die Höhe der anzuerkennenden Kosten.

 

Monumentendienst

Der Monumentendienst ist ein Informations- und Wartungsdienst für historische Gebäude. Er unterstützt Eigentümer denkmalgeschützter und historischer Gebäude mit einem vorsorglichen Gebäudecheck. Mit dieser Form der aktiven Baupflege können Schäden durch Wind und Wetter, unsachgemäße Baumaterialien, mangelnde Pflege und falsche Beurteilung der Bausubstanz verringert werden.